« DIE GAZETTE: Michael Hirsch > "Postdemokratie: Gemeingefährliche Regierungsmethoden" | Main | Gerade im werbeblogger > "Die neue Pampers: 10 Jahre für’n Popo!" »

Wednesday, 04 August 2010

Comments

Feed You can follow this conversation by subscribing to the comment feed for this post.

Matthias Schwenk

So könnte es klappen. Endlich mal ein praktikabler Vorschlag! ;-)

ralf

Ja, fand ich auch.


Seltsam, daß noch keiner drauf gekommen ist ...

Nikolai

Super!
Unter diesen Bedingungen könnte ich auch mit einer "Kulturflatrate" leben.
Es müssten noch Musik und Theaterbesuche einbezogen werden. :-)

ralf

Stimmt!
Wir sollten das so einbringen!

The comments to this entry are closed.